Die Angst vor den versteckten Likes!



In den letzten Wochen und Monaten wurde aus diversen Quellen berichtet, dass Instagram

darüber nachdenke den Like-Count vollständig für die User abzuschaffen.

So soll es zukünftig nur noch dem Urheber der Bilder möglich sein zu sehen, wie vielen Nutzern die jeweiligen Bilder gefallen.


Instagram-Chef Adam Mosseri sagt dazu in einem Interview mit der „FAZ“: Nutzer sollen sich nicht darauf konzentrieren „zu sehr miteinander zu konkurrieren“, Instagram dürfe keine Plattform des Wettbewerbs sein, wer mehr Likes auf seine Bilder bekommt.


Allem Anschein nach möchte Instagram damit verhindern, dass Bilder viele Likes bekommen, nur weil schon eine Menge anderer User auf „Gefällt mir“ gedrückt haben. So sollen Bilder nach Ihrer Qualität und nicht nach der Quantität anderer Likes bewertet werden.


Die Funktion ist wohl schon einige Zeit im Gespräch und könnte in absehbarer Zeit auf der gesamten Plattform, weltweit eingeführt werden.

Nachdem diese Thematik publik wurde, war der Aufschrei, wie auch bei andern großen Veränderungen, denkbar groß. Auch in der Marketing-Branche, explizit beim Influencer-Marketing fragen sich nun viele, welche Auswirkungen durch diese Änderung zu erwarten sind.


Unsere Prognose


Ob die Funktion der Likes da ist oder nicht, Influencer-Marketing durchlebt schon seit längerem eine Professionalisierung, wodurch immer mehr die Qualität der Influencer und der Follower in den Vordergrund rückt und nicht mehr die Follower-Zahl im Profil der ausschlaggebende Faktor für die Zusammenarbeit mit Influencern ist.


Eine Abschaffung des Like-Counts würde zwangsläufig diese Professionalisierung vorantreiben und dazu führen, dass mehr hochwertige Content produziert wird und erfolgreich ist, wodurch die etablierten Influencer in Zugzwang geraten.


Sowohl bei eigenen Content, also auch bei Werbebeiträgen müsste mehr Zeit und Mühe in die Erstellung der Beiträge gesteckt werden, um ein positives Ergebnis zu erzielen.


Entgegen den allgemeinen Bedenken wird der Influencer weiterhin Einblick in Statistiken haben und Unternehmen und Agenturen genügend KPI’s liefern, um eine adäquate Aussage über den Erfolg einer Kampagne und die Interaktion mit den Beiträgen treffen zu können. Für die Unternehmen wird es daher zu dem äußerst positiven Ergebnis führen, dass der Content insgesamt besser werden wird.


Insgesamt könnte diese Änderung zu einem Umdenken und Umschwung unter den Influencern führen. Einige jetzt „führende“ Profile könnten selektiert werden und langfristig womöglich gegen momentan kleinere Qualitätsprofile als „Leader“ ausgetauscht werden.


Eine starkes Mittel gegen Fake-Profile


Ein weitere positiver Aspekt wird sein, das Fake-Profile und gekaufte Follower/Likes keinen Nutzen mehr haben und insgesamt abnehmen werden. So werden Unternehmen nicht mehr auf „falsche“ Profile hereinfallen und Ihre Marketing-Strategie mehr auf den Content fokussieren. Das spart Geld, Zeit und Nerven!


Was sollten Unternehmen tun?


Allgemein sollten Unternehmen sich auf diese Änderung vorbereiten, indem sie jetzt schon gute Beziehungen zu Qualitätsinfluencern aufbauen, die schon heute performen. Diese Profile werden in Zukunft noch „wertvoller“ werden und von der Einführung der neuen Funktion stark profitieren. So kann man heute schon das richtige Investment machen und auf eine baldige Änderung vorbereitet sein.


Zudem wird es später schwerer werden die Profile von Außen zu erkennen, die neben einem guten Content auch eine starke Engagement-Rate haben. Ohne direktem Kontakt mit dem Influencer wird es nicht mehr möglich sein die Anzahl der Likes zu sehen, wodurch es zeitintensiver werden wird, die richtigen Influencer zu identifizieren. Der Aufwand jetzt wird sich zukünftig auszahlen.


Fazit


Ob die Änderung kommt bleibt offen. Klar ist, dass eine solche Funktion gerade für Unternehmen und Agenturen sehr positive Auswirkungen hätte. Die Professionalität der Branche wird langfristig weiter voran getrieben und das obwohl die Messbarkeit von Kampagnen vollständig erhalten bleibt.


Wir können nur abwarten ob und wann die Änderung seitens Instagram eingeführt wird. Fakt ist: Es bleibt spannend!

3 Ansichten

Newsletter

Das Neuste aus der Welt der Influencer!

*Haftungsausschluss:

Alle auf dieser Webseite gezeigten Erfahrungsberichte/Testimonials sind echte Kunden/Influencer die ihre Erfahrungen aus ihrer Zusammenarbeit mit uns teilen. Keiner wurde in irgendeiner Form für diese Videos kompensiert! Wir können keinen Influencern Kooperationen garantieren. Alle hier dargestellten Influencer haben hart für ihren Erfolg gearbeitet und konnten so die hier dargestellten Kooperationspartner von sich überzeugen. Diese Erfolge sind i.d.R nur möglich, wenn Du Dich auf eine 1:1 Zusammenarbeit mit uns bewirbst und unsere Strategien & Kontakte für Dich kennenlernst.

© 2019 - 2020 MaxPlus Advertising GmbH

This site is not a part of the Facebook TM website or Facebook TM Inc. Additionally, this site is NOT endorsed by FacebookTM in any way. FACEBOOK TM is a trademark of FACEBOOK TM, Inc.